Allgemeine Informationen

Studentinnen und Studenten erhalten ein tieferes Verständnis der Physik und eine Einführung in die aktuelle Forschung.
 

Ziel des Masterstudiengangs ist es, eine tief gehende, an der Forschung orientierte Ausbildung in Physik sowie ein allgemeines Grundwissen über wichtige wissenschaftliche Methoden zu vermitteln. Zusätzlich können die Studierenden spezielle Fachkenntnisse in Gebieten erwerben, die an die Physik angrenzen, je nachdem welche Kurse sie wählen. Der Masterstudiengang ist als Vorbereitungsabschluss gedacht, der notwendig ist, um im Anschluss daran mit dem Promotionsstudium zu beginnen. Das Masterstudium beinhaltet ein reichhaltiges Ausbildungsangebot, das sowohl tief gehende allgemeine Kurse, als auch hoch spezialisierte Kurse in den spezifischen Forschungsgebieten der Universität beinhaltet. Der Masterstudiengang der Fakultät für Physik und Astronomie der Universität Heidelberg zeichnet sich insbesondere durch ein sehr breites Studienangebot aus, das jedem Studenten die Möglichkeit gibt, sein Studium nach seinen eigenen Präferenzen auszurichten.

 

Die Struktur des Heidelberger Masterstudiums Physik ist zweigeteilt und besteht aus zwei Semestern für die Weiterbildung durch Vorlesungen, Seminare und andere Lehrveranstaltungen, und einer darauf folgenden einjährigen Forschungsphase, in der die Masterstudentinnen und -studenten selbstständig wissenschaftliches Arbeiten und die Fähigkeit zur Erschließung neuartiger Sachverhalte erlernen. Die Forschungsphase beinhaltet eine Vorbereitungszeit sowie die eigentliche Masterarbeit.

 

Absolventen verfügen über vertiefte Kenntnisse in einem Forschungsgebiet der Physik oder eines benachbarten Feldes. Sie sind in der Lage die Inhalte der absolvierten Studieneinheiten in einem größeren Kontext zu verstehen und auf anderen Gebieten anzuwenden. Absolventen weisen ein vertieftes Verständnis der Ziele und Grenzen physikalischer Forschung auf und wissen wie aus  aktuellen Veröffentlichungen die wesentlichen Informationen extrahiert werden.

 

Absolventen erlangen während der Forschungsphase die Promotionsreife und sind somit in der Lage, eigenverantwortlich Forschung zu planen und ins Werk zu setzen, sowie zielführend in einem Team wesentliche Projektbeiträge zu leisten.

 

Wichtig:

Das Ausbildungsprogramm im Masterstudium findet überwiegend in englischer Sprache statt. Gute Englischkenntnisse sind daher Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium.
 
zum Seitenanfang