Zentrum für Astronomie Heidelberg

Das Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) ist die größte universitäre Forschungseinrichtung für Astronomie in Deutschland. Hier arbeiten über 100 Wissenschaftler, von denen etwa ein Drittel Doktoranden und Masterstudierenden/Diplomanden sind, an einem weiten Spektrum von Forschungsgebieten angefangen von Instrumentenbau über Planetenentstehung, Galaxienentwicklung bis zur Kosmologie. Die enge Verzahnung der verschiedenen Gebiete spiegelt sich insbesondere im Forschungsprofil und in den Projekten und Kooperationen wider.
Das ZAH arbeitet in der Forschung und in der Ausbildung von Studierenden eng mit den Max-Planck-Instituten für Astronomie und für Kernphysik (MPIA und MPIK) zusammen.

Das ZAH ist ein Zusammenschluß der bisherigen Landesforschungseinrichtungen

Astronomisches Rechen-Institut (ARI)
und

Landessternwarte Königstuhl (LSW)
mit dem

Institut für Theoretische Astrophysik (ITA)
der Universität Heidelberg.

 

 

 

 

 

 
zum Seitenanfang